Flensburger Fördenland

Im Amtsgebiet Langballig in der idyllischen Region der Flensburger Förde im Norden der Landschaft Angelns des Kreises Schleswig-Flensburg, finden Sie in den Gemeinden Dollerup, Grundhof, Langballig, Munkbrarup, Ringsberg, Wees und Westerholz  in einer einmaligen Mischung aus Natur, Meer, Strände und Wälder zum anfassen, sowie Kultur zum erleben und vor allem fröhliche Ferien und noch viel viel mehr.

Amt Langballig - Flensburger Fördenland Amt Langballig - Flensburger Fördenland Amt Langballig - Flensburger Fördenland


Gastgeber in der Region Flensburg >>>


Für Sonnenbanbeter und Wasserratten gibt es Naturstrände und Strände an der Steilküste von Westerholz, wo sich auch Norddeutschlands größter Galerieholländer, die Kornmühle „Steinadler“ oberhalb der Strände hier an der Flensburger Außenförde malerisch einbettet. Heute wird Sie als Restaurant und Hotel genutzt, bekannt wurde die Mühle durch die ZDF-Serie „Der Landarzt“ Ein Naturschutzgebiet mit seltenen Pflanzen- und Vogelarten befindet sich im „Tal der Langballigau“ unweit des Fischerei- und Jachthafens in Langballigau.

Amt Langballig - Flensburger Fördenland Amt Langballig - Flensburger Fördenland Amt Langballig - Flensburger Fördenland


Nehmen Sie hier Kontakt mit regionalen Vermietern auf, indem Sie unten eine Unterkunftsart auswählen und auf der folgenden Seite Ihre Daten (Wunschtermin, Personenanzahl etc. eintragen)

Ferienwohnungen / Ferienzimmer Ferienhäuser
Pensionen Hotels

oder schauen Sie in die Last-Minute-Angebote unserer Vermieter.


Unewatt zwischen den Gemeinden Dollerup und Langballig ist heute ein Dorfmuseum, bestehend aus alten Wohn- und Wirtschaftsgebäuden, mit Buttermühle, Räucherei und der Holländermühle „Fortuna“. In den Sommermonaten wird ein Kulturprogramm, auch mit Konzerten und Lesungen angeboten.

Amt Langballig - Flensburger Fördenland Amt Langballig - Flensburger Fördenland Amt Langballig - Flensburger Fördenland

Die Fördenlandschaft mit ihrer Mühlenvielfalt wie der Erdholländer „Mühle Hoffnung“ in Munkbrarup, ist im Gemeindegebiet zwischenzeitig ein sehr gut  ausgebautes Rad-und Wanderwegenetz erschlossen worden und läßt somit die Herzen der Wanderer- und Radwanderer auch auf ihren Frühjahrs- und Herbsttouren vorbei an Raps- und Getreidefeldern, Bauernhofläden und Cafe's, Gutshäusern, Landgasthöfen, sowie Jagdschlössern mit Wild- und Fischspezialitäten  höher schlagen.
(Text: Dollerup, den 15.12.2006 Holger J.R. Fürstenberg)

Ausflugsziele, Sehenswertes und vieles mehr:


Copyright der Bilder - Holger J.R. Fürstenberg